FAQ – FRAGEN & ANTWORTEN

Wie beschreibst du deinen Stil?

Stimmungsvoll & authentisch. Auch inszeniere Bilder sollen bei mir ihre Natürlichkeit bewahren und deine Persönlichkeit einfangen. 
Reportagen erzählen eure Geschichte komplett echt und ungestellt – eben genau so, wie euer Tag war. Meine Bildsprache passe ich dabei individuell an euch und das Geschehen an.

 

Wie arbeitest du?

Bei Portrait- und Paarshootings lasse ich euch nie alleine vor der Kamera. Ich gebe Anweisungen und kleine Korrekturen um euch nicht nur so zu zeigen wie ihr seid, sondern auch dafür zu sorgen, dass diese kleine Momentaufnahme euch ansprechend einfängt. 
Bei Reportagen halte ich mich komplett im Hintergrund und fange das Geschehen unaufdringlich ein. Echtes Storytelling ist mir sehr wichtig. 

 

Wie läuft die Buchung ab?

Bei einem Portrait- oder Paarshooting (auch Cosplay, Fantasy, etc.) stimmen wir uns in der Regel per Email ab. Ich höre mir deine Wünsche und Vorstellungen an, berate dich und wir wählen zusammen eine passende Location aus.
Am Termin treffen wir uns um die vereinbarte Uhrzeit an der Location. Hier hast du die Möglichkeit, das Shootings direkt bar zu bezahlen. Falls du die Summe lieber überweisen möchtest, kannst du das entweder vor oder nach dem Shooting erledigen – deine Bilder erhältst du jedoch erst, nachdem die vollständige Summe auf meinem Konto eingegangen ist.
Nach dem Shooting sichte und bearbeite ich innerhalb weniger Tage deine Bilder und sende sie dir (sobald du bezahlt hast) per Online-Galerie zu. 

Bei einer Hochzeitsreportage wird eure Buchung erst mit Unterzeichnung meines Hochzeitsvertrages, der beide Seiten absichert, und einer Anzahlung eines Teils der Gesamtsumme bindend. Euer Hochzeitstermin ist dann in meinem Kalender fest für euch eingetragen. 
Nach eurer Hochzeit dauert es maximal vier Wochen bis ihr eure Bilder auf dem vereinbarten Weg erhaltet. Auch hier gilt, dass der Restbetrag eurer Buchung (und eurer eventuellen zusätzlichen Stunden) direkt nach dem Hochzeitstermin fällig wird und ihr erst nach Eingang der Zahlung eure Fotos bekommt.

 

Was, wenn einer von uns absagen muss?

Solltet ihr euren Shootingtermin durch Krankheit oder einen Unfall nicht einhalten können, ist es möglich ihn nach Absprache mit mir zu verschieben. Ihr gebt mir hierfür natürlich rechtzeitig und nicht erst eine Stunde vor dem Shooting Bescheid, damit ich den Termin anderweitig vergeben kann. 
Solltet ihr mir für eure Hochzeit absagen müssen, behalte ich eure Anzahlung als Ausfallhonorar ein.

Falls ich unvorhergesehener Weise an eurem Hochzeitsdatum nicht in der Lage sein, euch zu begleiten (was bisher noch nie passiert ist), erhaltet ihr eure Anzahlung sofort zurück und ich bemühe ich mich um einen Ersatzfotografen. 
Bei einem Shooting gebe ich euch rechtzeitig Bescheid und wir vereinbaren einen neuen Termin.

 

Was passiert bei schlechtem Wetter?

1. Auf einer Hochzeit gibt es kein schlechtes Wetter. Wir rocken euer Paarshooting auch bei Regen und werden zusammen die stimmungsvollsten Bilder festhalten!

2. Bei Portrait- und Paarshootings sind wir natürlich flexibler und stimmen uns einige Tage vor dem Shooting ab. Eventuell verschieben wir dann den Termin oder planen auch hier selbstbewusst eine ganz besondere Session im Regen ein!

Lernen wir uns vor dem Termin kennen?

Vor Hochzeitsreportagen auf jeden Fall! Ihr solltet unbedingt wissen, wer euch da den ganzen Tag begleiten wird und ob ihr euch mit mir wohlfühlt. Außerdem möchte ich euch als Paar und Persönlichkeiten kennenlernen, um für euch Bilder erstellen zu können, die auch zu euch passen. 

Für alle anderen Shootings genügt meistens der Kontakt per Mail, Telefon oder Skype, aber auch hier ist es mir sehr wichtig zu erfahren, wer du bist, was dich ausmacht und wie wir dich dementsprechend fotografieren.

 

Wie viele Bilder bekomme ich?

Bei einem Shooting hängt das natürlich von der Art des gebuchten Paketes ab. Mehr dazu findet ihr bei meinen Preisen.

Wenn ihr eine Hochzeitsreportage bei mir bucht, kann man bei einer Begleitung von 8 Stunden von circa 500-800 Bildern ausgehen, die ihr jeweils in Farbe & Schwarz-Weißbekommen werdet.

 

Was ist in der Bearbeitung inbegriffen?

Ich bearbeite eure Bilder in meinem Look, den ich an die Stimmung des Shootings oder eurer Hochzeit anpasse. Das schließt Farbanpassungen ein, Helligkeits- und Kontrastkorrekturen und viel Liebe zum Detail zwischen mir und meinem professionellen Bearbeitungsprogramm.

Ob und in welchem Umfang ich eine Hautretusche durchführe, hängt ebenfalls von der Art des gebuchten Paketes ab. Reportagen zeigen euch und eure Gäste so, wie ihr seid und auch bei Paarshootings ist eine professionelle Hautretusche in der Regel nicht notwendig. 
Solltet ihr ein Paket mit umfangreicher Hautretusche gebucht haben, könnt ihr sicher sein, dass ihr danach immer noch wie ihr selbst aussehen werdet: Was zu euch gehört, bleibt und was euch nur temporär besucht, verschwindet. 

 

Wie lange im Voraus buche ich?

Shootings können in der Regel auch kurzfristig gebucht werden – zumal wir hier auch vom Wetter abhängig sind, sollte es sich nicht um eine Homestory handeln, die wir bei dir zu Hause fotografieren.

Hochzeitsreportagen sollte man, wie alle großen Planungen eures Tages, 1 bis 2 Jahre im Voraus buchen. Es kann aber auch sein, dass ich für einen nahen Termin noch verfügbar bin. Sobald ihr euren Hochzeitstermin wisst, schickt mir gerne eure Anfrage und ich melde mich umgehend bei euch!

 

Was hältst du von Inspirationen von Instagram und Pinterest?

Ich nutze und liebe beide Plattformen. Aber ab und an gönne ich mir eine Pause von der ganzen Inspirationsflut. Denn viel zu schnell setzen einen die ganzen Möglichkeiten und Bilder unter Druck und schaffen falsche Vorstellungen. 
Ihr dürft sehr gerne mit Ideen zu mir kommen, die ihr im Internet gefunden habt. Vor allem, wenn es um Farben, Stimmungen und Inspirationen für Themen geht. Letztlich sollte es aber nicht darum gehen, ein Bild einfach exakt nachzustellen – denn das seid dann weder ihr selbst noch würde es meiner eigenen Bildsprache entsprechen. 

Inspirationen & Moodboards können uns aber durchaus helfen einander zu verstehen,Missverständnisse zu vermeiden und die eigenen Wünsche verbildlichen. Also immer her damit!